Einiges über die Stadt Danzig

Blick auf Danzig - aufgenommen auf meiner Polenreise 1999 !!!

Danzig-Geschichtliche Ereignisse:

1224 Lübisches Stadtrecht für Danzig,1262 Kulmisches Stadtrecht
1308 Danzig unter der Bootsmässigkeit des deutschen Ritterordens
1321 Mit der Gründung der Rechtstadt zu Danzig beginnt die deutsche Besiedlung der Stadt.Meistens stammen die Siedler aus Niederdeutschland
1340 Eindeichung des Danziger Werders(seit 1315) durch niederdeutsche Bauern abgeschloßen
1350 Der deutsche Orden baut in Danzig die größte Mühle Europas
1361 wird Danzig Mitglied der Hanse
1380 Neben der Danziger Rechtstadt und der Altstadt entstehen mit Neustadt und Jungstadt neue Stadtteile in Danzig
1443 Krantor in Danzig
1450 Danzig mit 20000 Einwohnern die fünft grösste deutsche Stadt !!
1473 Der Danziger Seeräuber Paul Beneke raubt Memlings"Jüngste Gericht" und schenkt es der Danziger Marienkirche
1488 Artushof in Danzig
1502 In Danzig wird die seit 1353 im bau befindliche Marienkirche vollendet
1514 Trinitatiskirche in Danzig vollendet(Seit 1430 im Bau)
1550 In Danzig leben 25000 Menschen
1558 Van Obbergen baut bis 1569 das Rathaus der Danziger Rechtstadt
1568 Hans Kramer baut in Danzig das Grüne Tor
1588 Hohes Tor in Danzig(von Wilhelm von der Blocke)
1612 bis 1615 erbaut Hans Reichel den berühmten Neptunbrunnen zu Danzig
1618 In diesem Jahr wird aus Danzig 116000 Last Getreide ausgeführt
1639 Der Dichter Martin Opitz stirbt in Danzig an der Pest
1650 Danzig hat nun 77000 Einwohner
1660 Andreas Schlüter in Danzig geboren
1676 Im Danzig-Polnischen Krieg(bis 1677) gelingt es den Polen nicht Danzig einzunehmen
1686 In Danzig wird Daniel Fahrenheit am 24.5 geboren
1734 Russen gelingt der Einmarsch nach Danzig
1788 Arthur Schopenhauer wird in der Beutlergasse in Danzig geboren
1793 Erneute Teilung Polens....Danzig kehrt nach Preußen zurück
1814 Danzig wird von den Preußen eingenommen und verliert den Status"Freie Stadt"
1852 Danzig und Dirschau durch den Bau der Ostbahn verbunden
1865 Max Halbe im Danziger Werder geboren
1919 nach dem ersten Weltkrieg wird Danzig ein Freistaat und vom deutschen Reich getrennt.Ca 92% der Einwohner sind deutsche.
1920 Der Völkerbund muß Streitigkeiten zwischen Danzig und Polen schlichten
1924 Im Freistaat Danzig leben 383995 Menschen,96% davon sind deutsch
1933 Der Polnische Hafen Gdingen(Gotenhafen) überholt erstmals den Danziger Hafen
1939 Danzig kehrt zum deutschen Reich zurück
1943 Erster schwerer Fliegerangriff auf Danzig
1945 Danzig kommt unter Polnische Verwaltung-Vertreibung der deutschen Einwohner bis 1947
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Marienkirche zu Danzig - Größte Backsteinkirche der Welt !!

Danzig

Danzig ist heute eine polnische Großstadt mit dem Namen Gdansk.Danzig war früher einmal eine der schönsten Städte in Deutschland gewesen.Ihre stolzen Bewohner hat man nach dem 2 Weltkrieg vertrieben-sie leben nun verstreut überall auf dieser Welt.Zwar hat man den Danzigern ihre Heimat geraubt aber die Errinerung an die stolze Hansestadt kann ihnen keiner nehmen.Danzig ist im letzten Weltkrieg,der hier seinen Anfang fand,sehr zerstört worden;die Stadt wurde von den Polen Orginalgetreu wieder aufgebaut.Danzig ist der Geburtsort zahlreicher Persönlichkeiten.Arthur Schopenhauer,Daniel Fahrenheit oder auch Günter Grass sind hier geboren worden.

Alte deutsche Bausubstanz findet man noch überall im heutigen Gdansk-Bild von meiner Polenreise nach Danzig 1999 !!

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!