Die Jahre von 1911-1918

Die Saison 1910/11:

Bezirk I Königsberg: VfB, Prussia Samland, Ostpreussen, Akademischer SC und FC Germania (fusioniert mit BC zum Rasensportverein Ostmark)

Bezirk II Tilsit/Memel: SC Lithuania Tilsit - weitere Teilnehmer nicht bekannt
1910 ist der SC Prussia Tilsit Verbandsmitglied, 1911 die Spielabteilung des MTV Memel, 1910 und 1911 Sportabteilung Lehrerseminar Ragnit

Bezirk III Insterburg/Gumbinnen: SC Preussen Insterburg, SC Gumbinnen weitere Teilnehmer nicht bekannt.
Verbandsmitglieder 1910 und 1911 sind noch: FC Preussen Gumbinnen, Insterburger SV, SC Litauen Gumbinnen und SC Stallupönnen, 1910 auch noch SC Gerdauen, 1911 noch TuS Eiftkuhnen.
Genannt wird noch ein Spiel zwischen Preussen Gumbinnen und Seminar Karalene, sicher ein F-Spiel.

Bezirk IV Rastenburg/Lyk:
nur Rastenburger SV bekannt.

Bezirk V Allenstein/Osterode: nur SV Allenstein 1910 bekannt.
1910 ist noch der SC Osterode Verbandsmitglied, 1911 noch die folgenden Clubs: Spielabteilung des MTV Osterode, FC Seminar Osterode und FC Eintracht Soldau.

Bezirk VI Graudenz: keine Daten bekannt.

Bezirk VII Elbing: Elbinger SV, SV Viktoria Elbing, RasenSV Dirschau und SV Marienwerder.

Bezirk VIII Danzig: Ostmark, BUEV, Akademischer SC, Sportabteilung Seminar Langfuhr, VfB, BUEV II und FC Comet Neufahrwasser.

Unterteilung der Bezirke im BRWSV stand: Saison 1910/11:

Bezirk I Königsberg 1 Ortschaft 9 Vereine 594 Mitglieder

Bezirk II Tilsit 3/3/164

Bezirk III Insterburg/Gumbinnen 4/7/338

Bezirk IV Rastenburg 1/1/58

Bezirk V Elbing/Marienwerder 8/11/524

Bezirk VI Graudenz 4/7/429

Bezirk VII Danzig 4/10/653

Statistik zum Fußball im Jahr 1913

 

1913      84 Vereine       5.288 Mitglieder     48 Ortschaften

(158 Stamm-Mannschaften, 21 Jugendmannschaften in 19 Vereinen,

4 Alte Herren Mannschaften in 4 Vereinen, 6 sonstige Mannschaften = insgesamt 189 Mannschaften die 1.916 Spiele austrugen).

 

Im BRWSV gibt es 1913 23 geschlossene Spielstätte auf denen somit Eintrittsgeld erhoben werden kann.

 

Königsberg 245.994 Einwohner = 1.040 Mitglieder davon 830 Aktive in 40 Mannschaften (6 Jugend) die insgesamt 553 Spiele austrugen.

 

Danzig 170.337 Einwohner = 805 Mitglieder davon 553 Aktive in 30 Mannschaften (2 Jugend) die 515 Spiele ausgetragen haben.

 

Elbing 58.636 Einwohner = 283 Mitglieder davon 146 Aktive in 12 Mannschaften (2 Jugend) die 68 Spiele bestreiten.

(Angaben beziehen sich alle auf 1913!)


 

 

Meistermannschaft 1910/11

Prussia Samland Königsberg: Franz;Bündig, Schulz;Wonigkeit,Schauter,Pohl;Kasper,Konietzka,Lowien,Schumann,Friedrich

Lituania Tilsit: ???

Meistermannschaft 1911/12

BuEV Danzig: ???

Meistermannschaft 1912/13

Prussia Samland Königsberg: Neumann;W.Schulz,P.Müller,Wirth,Kurschat,Korpel;Lauf,Larr,Lowien,Kluge,Migge

Meistermannschaft 1913/14

Prussia Samland Königsberg: Neumann;W.Schulz,P.Müller, Wirth,Kurschat,Korpel;Lauf,Larr,Lowien,Kluge,Migge

Endrunde Baltenverband 1910/11

Qualifikation:

SV Allenstein - Rastenburger SV  12:1

Viertelfinale:

Preuߥn Insterburg - Lituania Tilsit  2:12,VfB Königsberg - SV Allenstein 1:3,Ostmark Danzig und SV Marienwerder freilos !!

Halbfinale:

Ostmark Danzig - SV Marienwerder 7:0,Lituania Tilsit - SV Allenstein 4:0

Finale:

Lituania Tilsit - Ostmark Danzig 4:2

Endrunde Baltenverband 1911/12

Viertelfinale:

Lituania Tilsit - Preußen Insterburg  6:0,VfB K?sberg - Elbinger SV  10:0,BuEV Danzig - Viktoria Stolp  7:0,SV Allenstein - Seminar SV Thorn  3:1

Halbfinale:

Lituania Tilsit - VfB K?sberg 0:5,SV Allenstein - BuEV Danzig 1:9

Finale:

BuEV Danzig - VfB Königsberg  3:2

Endrunde Baltenverband 1912/13

Qualifikation:

SV Rastenburg - SV Allenstein  0:4

Viertelfinale:

SV Allenstein - Prussia Samland Königsberg 2:5,BuEV Danzig - Germania Stolp  7:0,Elbinger SV - SC Graudenz  5:6,Preußen Gumbinnen - Lituania Tilsit  0:3

Halbfinale:

Lituania Tilsit - Prussia Samland Königsberg  1:4,BuEV Danzig - SC Graudenz  5:1

Finale:

Prussia Samland Königsberg - BuEV Danzig  7:1

 Endrunde Baltenverband 1913/14

 

1. Prussia Samland Königsberg 2 9:1 4:0
2. Titania Stettin 2 5:6 2.2
3. BuEV Danzig 2 2:9 0:4

 

Endrunde,deutsche Meisterschaften 1912/13

Vorunde: BFC Viktoria 89 Berlin - Prussia Samland Königsberg  6:1

Endrunde,deutsche Meisterschaften 1911/12

Viertelfinale 5.5.1912 in Danzig: BuEV Danzig - Viktoria 89 Berlin  0:7

Endrunde,deutsche Meisterschaften 1910/11

Lituania Tilsit verzichtete am 7.5.1911 auf das Viertelfinalspiel gegen Viktoria 89 Berlin!!

Endrunde,deutsche Meisterschaften 1913/14

VfB Leipzig - Prussia Samland Königsberg  4:1

 Verschiedenes:

Allein von Prussia Samland Königsberg kamen 54 Mitglieder nicht mehr aus dem ersten Weltkrieg zurück !!!

 

2. Klasse:

Bezirk I Königsberg:
VfB II Meister
Prussia Samland II
BC Königsberg
SC Brandenburg Königsberg

es gibt auch minimal noch eine dritte und vierte Klasse

2. Klasse Bezirk VIII Danzig:
BUEV IIa
Preußen
Ostmark II
VfB II
Seminar II
BUEV IIb

vermutlich auch noch eine dritte Klasse
 
Diese Vereine gab es in Ostpreußen zwischen 1910-1912

Spiele am 6.10.1912:

aus der "Provinz": Sportclub Litauen I Gumbinnen - Stallupönen 0:4

aus Königsberg u.a.: Ostmark Königsberg I - Ostpreußen Königsberg I 4:1,Preussen II - Baltia Königsberg I 0:4, Concordia I - Baltia II 6:0,

Gesellschaftsspiele: Favourit Königbserg I - Ostmark Königsberg II 5:1, Preussen I - Favourit Königsberg II 9:0, Concordia II - VfB Königsberg IV 4:0

AUFSTELLUNG KRONPRINZENMANNSCHAFT, Stand am 7.4.1912:

Franz (Prussia Samland Königsberg), Torwart

Löwien und Schulz (beide Prussia Samland Königsberg), Lehnhardt (BeuV Danzig), Lau (Ostmark Danzig), Konietzka (Lituania Tilsit), Schmidt (VfB Königsberg), Gara (Prussia Samland Königsberg), Liebsch (BeuV Danzig), Wenzel, Bolle (beide VfB Königsberg)

Spiele am 13.10.1912:

aus der "Provinz": SC Ostmark Goldap - SV Insterburg II 1:3, FC Preußen I Gumbinnen - TV Eydukuhnen 5:0 , FC Preussen II Gumbinnen - SC Litauen II Gumbinnen 3:2, FK Eintracht I Soldau - SV Allenstein II 4:2

Spiele am 3.11.1912:

Prussia Samland 1A - RSV Ostmark Königsberg I 5:0 (Verbandswettspiel der Ersten Klasse)

Ballspielklub Königsberg I - Akademischer Sportclub I 3:0

weitere Punktspiele: Ostmark Königsberg III - Sportvereinigung III 3:1, Viktoria Königsberg III - Sportvereinigung IVb 0:15, (alle weiteren angesetzten Verbandswettspiele mussten wegen der Spielunfähigkeit der Plätze ausfallen)

aus der "Provinz": SV Allenstein I - Osterode I 4:2 (wohl Gesellschaftsspiel), SV Allenstein II - Männerturnverein Osterode (MTV Osterode nicht angetreten)

SPIELE am 6.4.1913:

VfB Königsberg 1A - Ostpreußen Königsberg I 6:1 (2:0) (Verbandswettspiel der Ersten Klasse):

VfB mit: Szittnick, Diczuhn, Borwoski, Balda, Schmidt, Alla, Wlömer, Boosch, Jenkis, Bendig, Gockel (?)

Ostpreußen mit: Schön, Schmeer I, Belling, Laub, Schmeer II, Herrlich, Pohl, Eiche, Bor (?), Hauk (?), Kalweit

weitere Spiele von diesem Datum waren: 

Sportvereinigung Prussia Samland IIa - Vfb Königsberg II 4:1, Sportverein Königsberg IIb - Preussen Königsberg I 2:2, Ostpreußen Königsberg II - RSV Ostmark Königsberg II 1:1, RSV Ostmark III - Cranzer Sportvereinigung 3:1, Concordia Königsberg II - VfB Königsberg III 2:1, Concordia Königsberg III - VfB Königsberg IV 0:7, Sportvereinigung IV - Baltia Königsberg II 2:0, Victoria Königsberg III - Ballspielclub IV 2:1

Spiele am 25.5.1913:

(Verbandswettspiel der Ersten Klasse): RSV Ostmark Königsberg I - Spielvereinigung Prussia Samland Ia 4:3

Prussia Samland mit: Franz, Schulz, Lowien, Hingst, Müller, Schanter, Ruhnau, Berni, Kluger, Lau, Puwelka, 

weitere Spiele von diesem Datum u. a: VfB Königsberg Ia - Prussia Samland Königsberg Ib 4:1, VfB Königsberg II - Concordia Königsberg I 3:0, Sportvereinigung Königsberg IIb - Akademischer Sportclub II 7:4, Sportvereinigung III - Preussen II 2:0

Junioren: RSV Ostmark Königsberg - Ostpreußen Königsberg 8:1

 

 

 

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!